Stradivari-Stiftung Habisreutinger

Stradivari Sextett

Das Philharmonisches Stradivari Sextett Berlin setzt sich aus Berliner Philharmonikern zusammen und fand sich 1993 aufgrund einer Initiative aus Japan. Zunächst traten die Musiker unter dem Namen »Stradivari Summit« auf. Seitdem spielen sie dort alle zwei Jahre vor stets ausverkauften Häusern. Das ständig wachsende Repertoire des Ensembles speist sich aus der Literatur für Streichorchester, wobei die Strahlkraft der einzigartigen Instrumente möglichst gut zur Geltung gebracht werden soll. Seit 1999 werden die Philharmonischen Stradivari-Solisten von Matthew Hunter geleitet, der überglücklich ist, dass er von den acht erhaltenen Bratschen Stradivaris gleich zwei im Ensemble präsentieren kann. Noch eine Besonderheit ist, dass es sich dabei um die erste und die letzte Viola handelt, die Stradivari gefertigt hat.

Konzerte

Zurzeit keine Konzertdaten